Ein Vibrator Für Zwei Mit Zwei Russischen Lesben

0 Aufrufe
0%


Danny hat Spaß mit seiner Mutter und seiner älteren Schwester
Von
Docker5000
Wendy Sylvester starrte an die Decke und versuchte, an etwas anderes zu denken als an das, was ihr gerade widerfahren war.
Ihr Mann Robert stürzte sich auf sie und wurde gefickt.
Robert grunzte wie ein Schwein, als sein dicker Bauch ihn klatschte.
Wenn du ihn tief drückst.
Nur gelegentlich, wenn er seinen Rhythmus korrigierte, stöhnte er ein wenig.
Er genoss es nur ein bisschen.
Aber wann immer er zu Robert stöhnte; Sie dachte, dass sie in ihrem Gehirn etwas richtig machte und liebte wirklich, was sie ihr antat.
Wendy wappnete sich jetzt, ihr Mann grunzte jetzt sehr laut und sie konnte sagen, dass er gleich ejakulieren würde.
Robert stöhnte nun laut auf und stieß sie tief.
Jetzt fing er an, sie mit Sperma zu füllen.
Es brach dann auf ihm zusammen; hat ihn fast erdrückt.
Schließlich rollte er es und sein Schwanz kam mit einem lauten Knallgeräusch aus seiner Katze heraus.
Wendy sah ihren Mann jetzt an, ihr Körper war schweißbedeckt und sie hatte Atembeschwerden.
5 Minuten Ficken hätten ihn fast umgebracht.
Sie seufzte vor sich hin und erinnerte sich daran, als sie sich umworben hatten, und als der Mann sie gefickt hatte, hatte sie es nicht eilig.
Er brachte sie immer zum Abspritzen, bevor er es selbst tat.
Aber das ist schon lange her.
Wendy ist jetzt aus dem Bett geschlüpft.
Sie zog ihr Nachthemd hoch, um ihre Brüste zu bedecken, und zog es herunter, um ihre Muschi zu bedecken.
Sie konnte fühlen, wie das Sperma ihres Mannes über ihre Muschi und Beine floss.
Wendy hat jetzt die Schlafzimmertür geöffnet.
Sie sah ihren Mann an und konnte nicht anders, als angewidert von ihm zu sein.
sagte sie später zu ihm, als sie merkte, dass er gleich einschlafen würde.
Er sollte besser aufstehen und duschen oder wird er seinen Zug verpassen?
Sie sagte ihm.
Geht er in das Zimmer seiner Tochter, um seine Dusche zu benutzen?
Dann verließ er das Zimmer und schloss die Tür hinter sich.
Wendy war jetzt im Zimmer ihrer Tochter.
Ihre Tochter war mit ihrer College-Klasse unterwegs.
Und er würde für ein paar Tage nicht zurückkehren; Während seines Studiums zum Archäologen war er auf Klassenfahrt.
Wendy zog nun ihr Nachthemd aus und stieg in die Dusche ihrer Tochter.
Er duschte so heiß, wie er es ertragen konnte.
Sie wollte den Gestank ihres Mannes loswerden.
Sie wollte auch ihren Muschiauslass waschen.
Als Wendy aus der Dusche kam, fühlte sie sich erfrischt und sauber. Jetzt benutzte sie etwas Körperspray ihrer Tochter und sprühte es über ihren ganzen Körper.
Er wollte gerade in sein Zimmer gehen, um sich anzuziehen.
Aber sie konnte hören, dass ihr Mann noch drinnen war, und sie wollte nicht, dass er anfing, sie zu berühren.
Er hatte ihr heute Morgen Sex mit ihm erlaubt, weil es seine Pflicht war, und er würde für ein paar Tage gehen, aber er freute sich nicht mehr darauf.
Wendy hat sich nun entschieden, sich etwas von der Unterwäsche ihrer Tochter zu leihen.
Er und seine Tochter waren fast gleich groß.
Aber die Brust ihrer Tochter war etwas größer, aber nicht zu groß.
Wendy hat jetzt die Dessous-Lotterie ihrer Tochter eröffnet.
Er sah, dass die Schublade mit Lacey und ihrer ziemlich frechen Unterwäsche gefüllt war.
Wendy hatte keine Ahnung, dass ihre Tochter so etwas trug.
Auf der Suche nach schlichter Unterwäsche fand sie zwei große schwarze Vibratoren.
Die Neugier erlag und sie griff nach einem der großen schwarzen Vibratoren.
Jetzt bewegte er seine Hände auf und ab.
Die Vibratoren fühlten sich gut in den Händen an.
Wendy erwog oft, einen zu kaufen, um sich selbst zu befriedigen, wenn sie sah, dass ihr Mann es nicht mehr schaffte. Aber es war ihm zu peinlich, einen Sexshop zu betreten.
Er wusste, dass er diese online bestellen konnte.
Aber es war ihm zu peinlich, einen nach Hause zu schicken.
Aus irgendeinem Grund brachte er es an seine Lippen und begann, seine Spitze zu lecken.
Er träumte, dass er einen großen, harten Schwanz leckte.
Bevor sie groß und fett wurde, liebte sie es, den Schwanz ihres Mannes zu lutschen.
Jetzt hatte sie keine Chance mehr und war ganz ehrlich zu sich selbst.
Er wollte sowieso nicht mehr an ihr lutschen.
Sehr widerwillig legte sie die Vibratoren zurück in die Unterwäscheschublade ihrer Tochter.
Jetzt fand sie ein schlichtes Höschen und einen schlichten BH.
Er trug diese schnell.
Wendy nahm nun ein blaues Sommerkleid aus dem Kleiderschrank ihrer Tochter und zog es schnell an.
Wendy ist jetzt aus dem Zimmer ihrer Tochter geschlüpft und hat an die Tür ihres Sohnes geklopft.
Von drinnen konnte er kein Geräusch von Leben hören.
Er lächelte in sich hinein, öffnete die Tür und trat ein.
Ja, er schlief noch.
Wendy war jetzt für ihren Sohn verantwortlich; Er schlief fest und schnarchte ein wenig.
Sie lächelte in sich hinein, ging dann zum Fußende ihres Bettes und griff nach der Bettdecke, und mit einer schnellen Bewegung zog sie sie vom Bett.
Danny wachte jetzt sofort auf und drehte sich um und stieß einen kleinen Schockschrei aus, als er seine Mutter anstarrte.
Wendy sah ihren Sohn überrascht an.
Hatte einen riesigen morgendlichen Ständer.
Wendy hatte noch nie einen schöneren Hahn gesehen als den, den sie betrachtete.
Er war komplett rasiert.
Danny sah, was seine Mutter ansah und nahm sofort die Bettdecke zurück und legte sie über ihn.
Wendy hat sich inzwischen erholt und sich bei ihr entschuldigt.
Jetzt drehte sie sich um, verließ ihr Zimmer und schloss die Tür hinter sich.
In diesem Moment verließ ihr Mann das Zimmer.
Er sah sie seltsam an und sagte nur zu ihr.
Hat er sein Frühstück angefangen?
Wendy warf ihm einen bösen Blick zu.
Robert sah sie an, nicht wissend, was er getan hatte, um einen solchen Blick zu verdienen.
Aber er sagte nichts und folgte ihr die Treppe hinunter.
Er wanderte jetzt in der Küche herum, während Wendy ihr Frühstück machte.
Er färbte sein Papier rot und tat sein Bestes, um keine Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.
Danny wartete noch ein paar Minuten, bis er sich sicher war.
Ihre Mutter würde nicht in ihr Zimmer zurückgehen.
Nun stand er widerwillig auf und ging den Flur hinunter ins Badezimmer.
Es gab keine Dusche im Schlafzimmer.
Nur die Schwestern- und Elternzimmer hatten eigene Duschen.
Sein Vater war gerade mit dem Frühstück fertig und seine Mutter spülte die Teller ab, als Danny die Küche betrat.
Wendy drehte sich um, als sie ihn die Küche betreten hörte.
Sie spürte plötzlich, wie ihre Brustwarzen hart wurden wie ein Stein und Wasser begann in die Unterwäsche zu sickern, die sie sich von ihrer Muschi geliehen hatte, während sie ihren Sohn anstarrte.
In Gedanken sah er sie mit diesem großen, steinharten Schwanz nackt in seinem Bett liegen.
Dann wandte er sich wieder seinem Geschirr zu und versuchte, seine Gedanken zu sammeln und das Bild seines nackten Sohnes aus seinem Kopf zu verbannen.
Wendy war endlich ihr eigener Herr.
Sie drehte sich zu ihrem Sohn und Ehemann um und lächelte ihren Sohn warm an.
Er hat sie dann gefragt.
?Möchtest du Frühstück?
Danny nickte ihm nur zu.
Dann bemerkte er, dass sein Vater mit ihm sprach, und wandte seine Aufmerksamkeit wieder seinem Vater zu.
Sein Vater fragte nach ihm.
?Was würde er heute machen und wann würde er einen Job finden??
Wendy wollte ihrem Mann gerade sagen, er solle das Kind verlassen.
Wenn Danny beides sagt.
Nun, er hatte ihnen etwas zu sagen.
Jetzt lächelte sie ihre Mutter an und sagte zu ihr.
Er setzt sich besser hin?
Wendy sah ihren Mann an, aber er nickte nur.
Wendy saß jetzt ihrem Sohn gegenüber am Tisch.
Danny sah seinen Vater an und sagte zu ihm.
Nun, für heute und den Rest der Woche verspreche ich, dass ich nebenan ein Baumhaus baue.
Dann habe ich wohl noch ein paar Wochen Freizeit, bevor ich mich im Ausbildungszentrum melden muss.
Wendy sah ihren Sohn an und sagte dann zu ihm.
Wir verstehen nicht, was meinst du mit Bildungszentrum?
Danny freute sich nicht auf diesen Moment.
Er verschob alles, was er konnte und alles, was er tat. Er hatte es heimlich getan.
Aber heute war es an der Zeit, seiner Familie von seinen Plänen zu erzählen.
Danny wusste, dass sie nicht glücklich sein würden.
Er wusste, dass sein Vater ihn umhauen würde und seine Mutter sehr wütend auf ihn sein würde.
Das hat Danny jetzt seiner Familie erzählt.
Erinnern Sie sich beide an die Zeit vor ein paar Wochen?
Als ich gerade 18 wurde und fragte, ob ich als Geburtstagsgeschenk an diesem wöchentlichen Überlebenskurs teilnehmen könnte?
Seine Familie sah ihn nur an und nickte.
Danny holte tief Luft, bevor er fortfuhr.
sagte Danny nun zu beiden.
Nun, es war ein Überlebenskurs, aber auch eine Aufnahmeprüfung.
Sehen Sie, ich habe mich bei den Royal Marines beworben, und was ich gemacht habe, war ein Einführungskurs zum Überleben. Ich habe die Prüfungen vor ein paar Monaten abgelegt.
Ich habe sie an ein paar Samstagen im Karrierezentrum der Armee gemacht.
Ich habe es keinem von euch gesagt.
Aber ich habe sie alle bestanden.
Der Überlebenskurs war also das Letzte, was ich tun musste, und ich habe ihn bestanden?
Dannys Vater ist jetzt vom Tisch.
Er hatte einen sehr wütenden Ausdruck auf seinem Gesicht.
Er sagte es seinem Sohn.
Werden sie darüber reden, wenn er von seiner Geschäftsreise zurückkommt?
Danny sah seinen Vater an und sagte es ihm.
Es gab nichts zu argumentieren, dass er über 18 war und tun konnte, was er wollte.
Sein Vater wurde beinahe erwischt, so wütend war er.
Sie sagte ihm.
In diesem Fall könnte er eine Tasche packen und jetzt gehen.
Er würde nie wieder einen Fuß in sein Haus setzen.
Wendy hat versucht, ihrem Mann zu sagen, er solle mit dem Bullshit aufhören.
Aber ihr Mann hatte schlechte Laune, und er wusste, wann er reden und wann er schweigen musste, und jetzt war es an der Zeit zu schweigen.
Danny war nicht dumm und war auf die Reaktion seines Vaters vorbereitet, tatsächlich hatte er für alle Fälle seinen Rucksack voller Klamotten heruntergebracht.
Er war draußen im Flur.
Danny stand auf und zog seine Jacke an.
Danny nahm nun seinen Rucksack und machte sich auf den Weg zur Haustür.
Bevor er ging, legte er seine Schlüssel auf den kleinen Tisch neben der Haustür.
Nun kehrte Wendy ihrem Mann den Rücken und sie hatten einen heftigen Kampf.
Nach etwa 15 Minuten Kampf stand Wendy am Küchentisch und Robert verließ schlecht gelaunt das Haus?
Er ging zum Bahnhof und nahm den Zug für eine Geschäftsreise.
Bevor er ging, warnte er Wendy, Danny nicht nach Hause kommen zu lassen.
Danny klopfte jetzt an die Vordertür seiner Seitentür.
Jetzt öffnete ihre Nachbarin Caroline die Tür.
Als Caroline sah, dass er verärgert war, bat sie ihn sofort herein.
Danny hat ihm jetzt alles erzählt, was passiert ist.
Danny fragte ihn jetzt.
?Wenn der Baum zu Hause anfangen könnte??
sagte Caroline zu ihm.
Unter diesen Umständen musste er das wirklich nicht.
Danny lächelte ihn an und sagte es ihm.
Dass du es tun willst.
Und das hilft ihm, sich abzulenken?
Caroline lächelte in sich hinein, als sie Danny dabei zusah, wie er durch die Küche in den Hinterhof ging.
Das gesamte Holz war innerhalb von Minuten geliefert worden, und Danny stand mit einem Maßband in der Hand oben auf dem Baum.
Bald fing er an, Dinge zu messen.
Dann fing er an, das Holz auf die richtige Größe zu schneiden.
Caroline stand auf und beobachtete Danny die nächste Stunde lang.
Dann ging er zur Seite, um zu sehen, ob es Wendy gut ging.
Caroline betrat das Haus, ohne anzuklopfen.
Er hatte Robert weggehen sehen und wusste, dass es sicher war, hineinzugehen.
Er fand Wendy weinend in der Küche.
Caroline schlang ihre Arme um ihren Freund und tröstete ihn.
Caroline blieb ein paar Stunden bei ihrer Freundin, bevor sie gehen musste.
Danny arbeitete immer weiter und hörte nie auf.
Wendy beobachtete jetzt vom Schlafzimmerfenster aus die harte Arbeit ihres Sohnes.
Welche übersehenen Hinterhöfe?
Sie wollte, dass er nach Hause kam, aber sie wusste, dass er es nicht tun würde.
Wendy sah ihrem Sohn bei der Arbeit im Baumhaus zu, bis es dunkel wurde.
Er hatte den Boden komplett fertig gestellt und sehr fest am Baum befestigt.
Der Baum hatte sogar die Rückwand des Hauses fertiggestellt.
Caroline hatte Wendy gesagt, sie solle sich keine Sorgen machen, zu Hause zu bleiben, Caroline war geschieden und hatte zwei kleine Söhne.
Sie waren beide mit ihrem Ex-Mann und ihrer neuen Frau im Urlaub.
Das Baumhaus würde eine Überraschung für sie sein, wenn sie nach Hause kamen.
Die nächsten paar Tage waren die gleichen, als würde Danny im Baumhaus anfangen, sobald Caroline zur Arbeit ging.
Wendy saß da ​​und sah zu, wie ihr Sohn daran arbeitete.
Es war Donnerstag und das Baumhaus war fast fertig.
Alles, was es brauchte, war Glas, um die Fenster einzusetzen, die Danny geschnitten hatte.
Caroline hatte von Danny die Maße des Glases erhalten, und Caroline würde auf dem Heimweg Sicherheitsglas mitbringen.
Damit Danny das Baumhaus fertigstellen kann.
Caroline würde heute Abend etwas später kommen, also war es bereits dunkel, als Danny die Fensterscheiben einsetzte und sie sicherte.
Aber das Baumhaus sah sehr beeindruckend aus, es war riesig und konnte problemlos vier Kinder beherbergen. So konnten auch die Freunde seines Sohnes spielen.
Es hatte auch eine ordentliche Leiter, so dass niemand beim Versuch hineinzufallen drohte.
Caroline ist gerade zu Danny gekommen und hat es ihm gesagt.
Er sollte zu einem kranken Freund gehen, aber die Hintertür für ihn offen lassen. Danny sagte es ihm.
Dass du heute Nacht bei einem Freund übernachtest, also ist es nicht nötig?
Danny starrte jetzt auf das Baumhaus in Carolines Hinterhof. Er war sehr zufrieden mit sich. Es wurden sogar batteriebetriebene Lichter installiert, die alle Kabel sicher verbergen würden.
Danny ist jetzt auf dem Weg zum Haus seines Freundes.
Aber als er am Haus seiner Frau ankam.
Alles war verschlossen und dunkel.
Die Frau nebenan hat es ihm gesagt.
Sie sind unerwartet gegangen, irgendwas mit einem kranken Großvater.
Danny war jetzt für die Nacht obdachlos, also beschloss er, im Baumhaus zu bleiben.
Es war fertig und drinnen war es heiß.
Und es war eine wunderschöne Sommernacht.
Danny kehrt jetzt zu Carolines Haus zurück.
Wendy saß im Wohnzimmer, der Fernseher aus und das Licht nicht an.
Als er hörte, wie sich die Haustür öffnete, sprang er sofort auf und hoffte, dass es sein Sohn war.
Aber es war ihre Tochter, die ein paar Tage früher nach Hause kam.
Kate sah jetzt ihre Mutter an; Sie konnte an den geschwollenen Augen ihrer Mutter erkennen, dass etwas nicht stimmte.
Das erste, was Kate zu ihrer Mutter sagte.
Vater, was wurde diesmal gemacht?
Wendy sah ihre Tochter an und brach dann in Tränen aus.
Kate ging sofort, um ihn zu trösten.
Er brauchte ein paar Augenblicke, um seine Mutter zu beruhigen; Nachdem er aufgehört hatte zu weinen, bat er Wendy, ihm alles zu erklären.
Kate war genauso überrascht wie ihre Mutter, dass sie an einem Überlebenstrainingskurs der Royal Marines teilgenommen hatte.
Dann erkennt er, dass er es war, der ihn entführt hat.
Wenn Sie ihn an der Trainingsbasis absetzen; Er erinnerte sich, einige Schilder gesehen zu haben, auf denen Royal Marines stand.
Danny sagte ihm, dass sie sich von Zeit zu Zeit die Trainingsanlage teilten.
Und sie glaubte ihm.
Jetzt war er sehr wütend auf seinen Bruder.
Hätte er gewusst, was er vorhatte, hätte er sie nie zum Stützpunkt gebracht.
Er wollte nicht, dass er sich der Armee anschloss und in einem wilden Kampf getötet wurde.
Kate schlug ihrer Mutter nun vor, sich bettfertig zu machen und vielleicht eine heiße Schokolade zu machen.
Dann könnten sie in Wendys Zimmer fernsehen.
Wendy’s hatte ein Fernsehbett mit einem eingebauten 40-Zoll-Plasmafernseher.
Nur die beiden können einen Mädchenabend haben.
Wendy lächelte ihre Tochter an und sagte es ihr.
?Es war eine sehr nette Idee, aber er wollte zuerst duschen.?
Ungefähr 30 Minuten später lag Kate im Bett ihrer Mutter und die beiden fingen an, zusammen fernzusehen.
Sie waren beide gegangen und hatten in ihrem eigenen Badezimmer geduscht.
Jetzt tragen sie nur noch ein dünnes Nachthemd und ein Höschen, umarmen sich im Bett und sehen fern.
Wendy machte auch etwas Popcorn.
Wendy fand sogar ein paar Marshmallows und sie genossen es mit Popcorn und heißer Schokolade.
Aber Wendy dachte immer wieder an ihren Sohn und wo er war.
Es war offensichtlich, dass er nicht nebenan war; denn die Seitentür lag noch im Dunkeln.
Es war etwa 2 Stunden später und sie waren beide müde und beide mussten auf die Toilette.
Kate ging zuerst, dann Wendy.
Wendy putzte sich gerade die Zähne, als sie aus dem Badezimmerfenster schaute und plötzlich im Baumhaus ein Licht angehen sah.
Jetzt wusste er sofort, wo sein Sohn war.
Wendy eilte in Kates Zimmer und nahm sie bei der Hand.
Er erklärte es ihr, während er sie mit sich zog.
Ein paar Minuten später betrachteten sie beide das Baumhaus im Garten ihres Nachbarn.
Danny konnte nicht schlafen, also schaltete er das Licht ein, um einen Film oder etwas Ähnliches auf seinem Handy anzusehen.
Danny war schockiert, als er unten die Stimme seiner Mutter hörte.
Er steckte seinen Kopf aus der Tür und war noch überraschter, als er sah, dass seine Mutter und seine Schwester dort standen und ihn ansahen.
Das Mondlicht schien und die Strahlen des Mondlichts machten sie beide sehr gut sichtbar.
Sie konnte die Form ihrer großen Brüste durch ihre dünnen Nachthemden sehen.
Wendy hat es gerade ihrem Sohn erzählt.
In diesem Moment nach unten zu gehen.
Er musste dies mehrmals wiederholen, bevor er schließlich herunterkam.
Danny trug jetzt nur noch Boxershorts und ein locker sitzendes T-Shirt.
Bevor ich etwas sagen kann.
Jeder von ihnen nahm eine seiner Hände und nahm ihn mit nach Hause.
Der Frosch ging dann die Treppe zu Wendys Schlafzimmer hinauf.
Wendy wartete nun darauf, dass Kate in ihr Zimmer zurückkehrte.
Aber Kate saß auf ihrem Bett.
Es war klar, dass er bleiben wollte.
Jetzt versuchten seine Mutter und seine Schwester, ihn davon zu überzeugen, sich nicht den Royal Marines anzuschließen.
Sie sagten, es sei sehr gefährlich und sie würden sich aufregen, wenn ihm etwas passieren würde.
Die drei kämpften nun für die nächste Stunde.
Sie waren jetzt alle müde.
Wendy erkannte, dass sie dadurch wissen konnten, wo sie war.
Also beschloss er, dass es am besten wäre, dieses Gespräch am Morgen zu beginnen.
Er war entschlossen, sie nachts nicht verschwinden zu lassen.
Sie schloss die Schlafzimmertür ab und steckte den Schlüssel in ihr Höschen.
Kate und Wendy liegen jetzt mit ihm in der Mitte im Bett.
Danny war jetzt von seiner Mutter niedergeschlagen und von seiner Schwester an seiner Seite.
Es war ihm unmöglich, sich zu bewegen, ohne sie aufzuwecken, und es war sehr unangenehm, ihnen beiden so nahe zu sein.
Wendys Schlafzimmer wurde nur von der Lampe auf dem Nachttisch erhellt.
Als sie ins Bett ging, hatte sie es ausgeschaltet, sodass das Schlafzimmer jetzt dunkel war, und gleichzeitig hatte sie den Schlüssel aus ihrem Höschen genommen und ihn in die oberste Schublade ihres Nachttisches geworfen, ohne ihren Sohn und ihre Tochter zu sehen . ES.
Danny tat jetzt so, als würde er schlafen; Er war morgens nicht in der Stimmung für einen weiteren Kampf.
Und er wollte wirklich keinen von ihnen verärgern.
Also würde er sich herausschleichen, während sie beide im Tiefschlaf lagen.
Er wartete, bis sich ihre Atmung vertiefte und regelmäßig wurde und sie beide fest schliefen.
Danny öffnete jetzt seine Augen, seine Mutter und seine Schwester schliefen tief und fest.
Danny legte sehr langsam seine Hand auf das Bein seiner Mutter.
Es machte keine Bewegung oder Geräusche.
Wenn du deine Hand auf dein Bein legst.
Jetzt begann seine Hand langsam zu seinem Höschen hinabzusteigen.
Aufgrund ihrer Schlafposition musste sie ihre Hand von hinten in ihr Höschen stecken.
Dannys Hand war jetzt vollständig im Höschen seiner Mutter, seine Finger suchten nach dem Schlüssel.
Aber er konnte es nicht finden.
Er fragte sich, ob er es selbst hineingesteckt hatte.
Also steckte er seinen Finger in ihre Fotze und suchte, ob er sie finden könnte.
Wenn Sie es nicht finden können.
Er steckte einen zweiten Finger in sie und grub sie beide tiefer in ihre Katze, um nach dem Schlüssel zu suchen.
Wenn Danny seine Finger tiefer in deine Fotze schiebt.
ließ Wendy aufwachen; Mit ihrer Hand immer noch in ihrer Muschi drehte sie sich um und schaltete das Licht ein. Kate wachte ebenfalls auf und sah ihre Mutter an, die immer noch müde aussah.
Wer sah etwas überrascht aus?
Danny sah jetzt aus, als hätte sich seine Hand in der Keksdose verfangen.
Kate zog die Bettdecke zurück und kicherte leicht, als sie sah, dass die Hand ihrer Schwester immer noch im Höschen ihrer Mutter steckte.
Danny erstarrte und hielt seine Hand auf die Fotze seiner Mutter.
Wendy blickte nun nach unten und sah die Hand ihres Sohnes in ihrem Höschen.
Seine Katze fing jetzt auch an, nass zu werden.
Danny versuchte, seine Hand von seinem Höschen wegzuziehen.
Aber er nahm ihre Hand und hielt sie fest.
Dann sah sie ihn an und lächelte ihn an.
sagte sie zu ihm.
Suchte er nach etwas Bestimmtem?
Kate fing jetzt an zu kichern; Er bemerkte auch, dass Danny einen riesigen Schwanz in seinen Boxershorts hatte.
Wendy lächelte ihren Sohn noch einmal an und sagte zu ihm:
?Vielleicht suchte er nach etwas Höherem?
Und sie hält immer noch ihre Hand in ihrem Höschen.
Mit der anderen Hand zog sie ihr Nachthemd hoch und zeigte ihr ihre großen schönen Brüste.
Wendy sah ihn dann noch einmal an und sagte mit einem bösen Ausdruck auf ihrem Gesicht zu ihm.
Warum nicht einen Blick auf diese werfen; Sie können etwas finden, das Ihnen gefällt.
Danny wollte gerade eine Pause machen, als Kate seinen Penis aus seiner Boxershorts befreite. Bevor er etwas tun konnte, nahm er seinen Schwanz in den Mund und saugte hart.
Danny stieß jetzt ein lustvolles Stöhnen aus, als seine Schwester seinen Schwanz schön hart lutschte.
Er spielte auch mit seinen Eiern.
Danny konnte das Gefühl nicht glauben, das sich jetzt in seinem Körper ausbreitete, als seine Schwester an seinem Schwanz saugte. Sie war Jungfrau und hatte noch nie zuvor einen geblasen.
Das Gefühl ihres Mundes auf seinem Schwanz war unglaublich.
Bevor Danny etwas sagen oder tun konnte.
Wendy nahm ihren Kopf und zog ihn über eine ihrer Brüste.
Er sah zu seiner Mutter auf und begann dann, an ihrer Brustwarze zu saugen, als wäre sie ein Baby.
Wendy legte nun ihre Hand auf den Hinterkopf ihres Sohnes und hielt ihren Mund an ihrer Brustwarze.
Er stöhnte jetzt vor Vergnügen, als er hart an ihrer empfindlichen Brustwarze saugte.
Kate leckte jetzt den Schwanz ihres Bruders, als wäre es ein Lutscher.
Er lächelte sie beide leicht an; bevor du es wieder in den Mund steckst.
Kate fängt jetzt an, ihrem Bruder zu zeigen, wie gut sie darin ist, ihren Schwanz tief zu würgen.
Es dauerte nicht lange, bis Danny fest auf die Brustwarze seiner Mutter biss.
Es brachte sie vor Schmerz und Freude zum Schreien.
Er kam.
Das Gefühl, das er im Schwanz der Kehle seiner Schwester fühlte, war zu viel für ihn.
Und jetzt schüttete er diesen inzestuösen Mut seiner eigenen Schwester in die Kehle, während seine Mutter ihn beobachtete und anerkennend lächelte.
Danny ließ sich nun mit einem breiten Lächeln im Gesicht auf den Rücken aufs Bett fallen.
Wendy sah ihre Tochter an, die immer noch seinen Schwanz leckte und den Mut leckte, der immer noch aus ihr sickerte.
Wendy lächelte ihre Tochter an und ging dann nach unten, um den Schwanz ihres eigenen Sohnes zu lecken und zum ersten Mal sein Sperma zu schmecken.
Danny sah nun seine Mutter und seine Schwester an, die ihn beide anstarrten, die Lippen jetzt mit Sperma bedeckt.
Mutter und Tochter sahen ihn jetzt an.
Dann teilten sie einen sehr leidenschaftlichen, augenzwinkernden Kuss.
Jeder füttert den anderen mit dem Rest seines Mutes.
Das war genug, um ihn sofort wieder abzuhärten.
Kate griff nun nach seinem Schaft und hielt ihn fest in ihrer Hand.
Dann sagte er zu seiner Mutter.
Ich denke, du solltest zuerst gehen.
Danny beobachtete nun, wie seine Mutter sich direkt auf seinem Schwanz positionierte.
Dann senkte sie sich langsam, bis der Kopf des Hahns gerade ihre Schamlippen berührte. Dann trug er seine Katze spielerisch über den Kopf des Hahns, was beide vor Vergnügen stöhnen ließ.
Dann schenkte sie ihrem Sohn ein breites Lächeln und sagte zu ihm.
Es ist Zeit, ein Mann zu sein.
Dann setzte sie sich zu ihm und ihr Schwanz ging zu ihrer Muschi.
Mutter und Sohn sahen sich jetzt nur an.
Jetzt hatten sie alle ein breites Lächeln auf ihren Gesichtern.
Wendy war völlig still.
Sie liebte das Gefühl des großen harten Schwanzes ihres Sohnes den ganzen Weg durch ihre vernachlässigte Muschi. Er war größer und dicker als sein Vater, und es war ein wunderbares Gefühl für ihn.
Kate stellte sich nun hinter ihre Mutter und half ihr, ihr Nachthemd auszuziehen und auf den Boden zu werfen.
Kate griff nun nach den großen, festen Brüsten ihrer Mutter und fuhr mit ihren Fingern an ihren Brustwarzen auf und ab.
Um Wendy vor Lust zum Stöhnen zu bringen.
Zur gleichen Zeit, als Kate anfing, ihre Brüste zu streicheln, begann Wendy nun, sich langsam auf dem großen, wunderbaren harten Schwanz ihres Sohnes auf und ab zu bewegen.
Wendy schloss ihre Augen und hatte einen verträumten Ausdruck auf ihrem Gesicht, als sie langsam in den Schwanz ihres Sohnes ein- und ausstieg.
Kate spielte weiter mit ihren großen Brüsten.
Danny lag auf dem Bett und beobachtete, wie seine Mutter ihn ritt, während seine Schwester mit ihren großen Brüsten spielte.
Danny hatte eine schlechte Idee.
Er packte die Hüften seiner Mutter fest, was sie veranlasste, ihre Augen zu öffnen und ihn seltsam anzusehen.
Danny lächelte ihn unschuldig an.
So wie er es getan hat, als er noch ein kleines Kind war.
Dann drängte sie sich gleichzeitig mit aller Kraft, die sie aufbringen konnte, vor ihn.
Es ließ ihn tatsächlich über seinem Schwanz schweben und er blieb ein oder zwei Sekunden in der Luft und nur sein Schwanz hielt ihn über Wasser.
Der Ausdruck der Überraschung auf seinem Gesicht war so wunderbar wie der Ausdruck der Freude, der den Ausdruck der Überraschung schnell ersetzte.
Danny überraschte ihn noch mehr, indem er ihn auf den Rücken drehte.
Was bewirkt, dass Kate aus dem Bett fällt?
Kate fiel auf ihrem Hintern zu Boden und konnte nicht anders, als vor sich hin zu kichern.
Aber Danny gab seiner Mutter nie Zeit, sich zu erholen.
Jetzt schob er seine Beine weiter auseinander und klemmte seine Arme hinter seinen Kopf.
Jetzt fing er wirklich an, ihr in die Muschi zu schlagen.
Das Luststöhnen war so laut, dass Kate sich fragte, ob die Nachbarn sie hören würden. Aber es war ihm egal, als er beobachtete, wie der Schwanz seines Bruders tatsächlich in die Katze seiner Mutter ein- und ausging.
Welches war so nass, dass es die Laken darunter jetzt vollständig mit Eitersaft getränkt hatte?
Danny erhöhte nun seine Fluchgeschwindigkeit und ließ auch sofort seine Arme um seinen Hals los.
Wendy sagte es ihm jetzt.
Wie wunderbar fühlte sie sich in ihm an?
Noch nie war er so grausam gefickt worden.
Sie liebte ihn nicht.
Er hat sie nur gebumst und sie hat es geliebt.
Kate war jetzt wieder auf dem Bett hinter ihrer Schwester und benutzte ihre Zunge, um ihren Schwanz, ihre Eier und ihre Fotze zu lecken, während sie in Wendys jetzt sehr nasser Katze ein- und ausging.
Wendy schrie nun laut auf und schlang ihre Beine und Arme um ihren Sohn, hielt ihn ganz fest.
Dass du ihn bei mittlerem Schub gestoppt hast.
Er hatte jetzt den besten Orgasmus, an den er sich erinnern konnte.
Kate hat sich jetzt in ihren linken Ball gebissen, was dazu führte, dass Dannys Mutter anfing, ihre Fotze mit Sperma zu füllen. Auch weil es einen tollen Höhepunkt hat.
Als er ankam, brüllte er wie ein Bär.
Danny ist jetzt bei seiner Mutter.
Wer drückte seine Beine und Arme fester an seinen Körper?
Er fing an, mit seinen Händen durch sein Haar zu fahren und flüsterte in sein Ohr.
Was für ein guter Junge er war und wie sehr er ihn wirklich liebte.
Wendy ließ ihn endlich los und warf ihn mit einem zufriedenen Gesichtsausdruck um. Aber Kate war fest entschlossen, dasselbe zu wollen wie ihre Mutter.
Und als er sie wieder zu voller Härte zog, nahm er schnell seinen Schwanz wieder in seinen Mund.
Jetzt bat sie ihn, sie genauso brutal zu ficken, wie sie gerade ihre Mutter gefickt hatte.
Wendy lächelte ihren Sohn an und stieg aus dem Bett und sah zu, wie sein Sohn seine Tochter brutal fickte.
Danny hat seine Schwester genauso gefickt, wie er vor ein paar Minuten seine Mutter gefickt hat.
Kate kam mit einem sehr lauten Schrei herein.
Wendy lächelte ihre beiden Kinder liebevoll an, als sie sich gegenseitig fickten.
Ende
Mehr in Teil 2 (in Kürze).

Hinzufügt von:
Datum: Januar 2, 2023

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert